Home Page Image
Themenübersicht


Unser Beitrag bei der Bekämpfung der Asiatischen Tigermücke

 

BTI-Ausbringung

Die Grundlage unserer Bekämpfung ist das Abtöten der Larven der Asiatischen Tigermücke in den wassergefüllten Brutstätten mit dem biologischen Wirkstoff BTI. Dabei ist der eigentliche Wirkstoff ein Eiweißkristall, welches von dem sporenbildenden Bakterium Bacillus thuringiensis israelensis (B.t.i.) gebildet wird. Dieses biologisch abbaubare Eiweißkristall wirkt hochselektiv und nur tödlich für die Larven weniger Mückenarten. Für Pflanzen und andere Tiere, wie z.B. Bienen, Hunde, Katzen, Igel, Vögel, Reptilien, Amphibien und natürlich auch für den Menschen ist der biologische Wirkstoff BTI völlig unbedenklich. So wird der rein biologische Wirkstoff schon seit über vier Jahrzehnten von der Kommunalen Aktionsgemeinschaft zur Bekämpfung der Larven der Asiatischen TigermückeSchnakenplage (KABS e.V.) bei der Bekämpfung der plageerregenden Überschwemmungsmücken in den Rheinauen der Oberrheinebene eingesetzt.

Der biologische Wirkstoff BTI wird von unseren Mitarbeitern im Bereich der Vorkommen der Asiatischen Tigermücke in Heidelberg ab Ende April 2019 im regelmäßigen Abstand per Hand ausgebracht. Die Verteilung des biologischen Wirkstoffes BTI erfolgt hierbei prophylaktisch auch in den Bereichen mit im Jahr 2018 ausgelöschten Populationen der Asiatischen Tigermücke bis ca. Ende Mai. In den übrigen Bereichen wird die biologische Bekämpfung der Brutstätten je nach der im Jahr 2018 ermittelten Populationsstärke der Art für weitere zwei Monate oder sogar bis zum Ende der Reproduktionsperiode fortgeführt. Durch diese an den bisherigen Bekämpfungserfolg der jeweiligen Gebiete angepasste Bekämpfungsstrategie können die Kosten der Maßnahmen deutlich reduziert werden. Weiterhin werden im Großteil der ehemaligen Befallsfläche lediglich wenige Begehungen der Privatgrundstücke nötig, so dass die betroffenen Anwohner im kommenden Sommer in Ruhe ihren Garten ohne Asiatische Tigermücken und auch ohne Mitarbeiter des IfD genießen können.